Unabhängigkeit auf kleinstem Raum.

Ländle Pellets werden bei der Anlieferung durch unsere geschulten Fahrer direkt in den Lagerraum eingeblasen. Gleichzeitig wird die Abluft abgesaugt, damit die Befüllung tatsächlich staubfrei ist.
Pellets brauchen wenig Platz, viel weniger als zum Beispiel Stückholz. Für ein Wohnhaus mit einer Heizlast von 8 kW und 3.200 kg Pellets Jahresbedarf sind schon 3-5 m² Lagerfläche genug.

 

Besteht kein trockener Lagerraum für die Brennstofflagerung, gibt es auch andere Möglichkeiten der Pelletslagerung wie Erdtanks oder Gewebetanks.

 

Ob im ehemaligen Tankraum für Öl oder einem neu erreichteten Lagerraum, ob im Keller, Lagerschuppen, Dachboden oder Erdtank - Pellets mögen es eng. Mittels Förderschnecke oder flexiblen Saugsystem gelangen die Pellets aus dem Vorratsbehälter in den "Tagesbehälter" der vollautomatischen Pelletsheizung.

 

Empfehlungen zur Lagerung von Holzpellets, 2012 (PDF, 3 MB)
Herausgeber: Deutscher Energie-Pellet-Verband e.V. (DEPV)