Holzpellets Preisentwicklung & Index

Wirtschaftlichkeit von Holzpellets

  • Wie wirtschaftlich ist heizen mit Pellets?
    Pellets sind derzeit der mit Abstand günstigste Komfortbrennstoff. Sie kosten nur halb soviel wie Heizöl und sind 40 % günstiger als Erdgas. Noch größer ist der Kostenvorteil gegenüber Flüssiggas und elektrischem heizen.

  • Folgt der Pelletpreis dem Öl- und Gaspreis?
    Die Grafik zeigt, dass sich der Pelletspreis und der Öl- bzw. Gaspreis in den letzten 10 Jahren unterschiedlich und zum Teil sogar gegenläufig entwickelt haben. Pelletpreise werden durch das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage und die Produktionskosten bestimmt.

  • Wieso sind die Pelletspreise im Vergleich zu 2010 um bis zu 13 % gestiegen?
    Der wichtigste Kostenfaktor für die Pelletproduktion sind die Holzspäne. Um eine Tonne Pellets herzustellen musste ein Pelletsproduzent Anfang 2009 für den Rohstoff Sägespäne 51 € bezahlen. Heute sind es bereits 94 € und mehr. Ursache der Preissteigerung: die höheren Rundholzpreise und die hohe Nachfrage der Plattenindustrie. Diese Mehrkosten mussten zumindest teilweise auch über die Pelletpreise weitergegeben werden.

  • Wann ist der günstigste Zeitpunkt um Pellets zu kaufen?
    Pellets werden immer im Frühjahr am günstigsten angeboten, um die Kunden zum Einlagern zu bewegen. Die Durchschnitt der letzten 10 Jahre lag der Einlagerungspreis im April um 10 % unter dem Preis, der im Winter für Pellets zu bezahlen war.

 

  

(c) Headerbild: Rainer Sturm, www.pixelio.de